Erfolg des Sicherheitsbeirates: Grundschüler fahren jetzt sicherer im Bus

P R E S S E M I T T E I L U N G

Völklingen, 21.12.2019

Grundschüler fahren jetzt sicherer

Bemühungen des Sicherheitsbeirates erfolgreich

Im neuen Jahr wird die Beförderung von Völklinger Grundschülern in ihren Schulbussen sicherer. Die beengten Verhältnisse in den Bussen, insbesondere für die Grundschule Bergstraße/Röchling-höhe, haben ein Ende. Nach den Ferien wird jedes Kind einen Sitzplatz haben, womit die Gefahren bei Bremsvorgängen deutlich verringert werden. Zudem entfällt das Drängeln und Schubsen in den Gängen der vollen Schulbusse, die nach Angaben der Lehrpersonen auch immer wieder zu Streitigkeiten der Schulkinder untereinander führten, für deren Schlichtung ein Teil der Unterrichtszeit verwendet werden musste.

Mit einer Eingabe an den Bundesverkehrsminister hatte der Sicherheitsbeirat 2018 eine bundes-weit verbindliche Regelung angestrebt. Die Verantwortlichen schoben aber die Verantwortung für die Beförderung von Grundschülern an die Kommunen ab, leider auch auf deren Kosten. So blieb dem Sicherheitsbeirat Völklingen keine andere Wahl, als mit einem Antrag an die Stadt den Einsatz einer ausreichenden Anzahl von Bussen zu fordern, so dass für jedes Kind ein Sitzplatz zur Verfügung steht. Verwaltung und Stadtrat hatten für diese Forderung vollstes Verständnis und genehmigten 25.000 € für diese Erweiterung des Schulbuseinsatzes, den die Völklinger Verkehrsbetriebe gewährleisten. Für die Grundschule Bergstraße/Röchlinghöhe wird im neuen Jahr ein zusätzlicher Bus eingesetzt. Schüler und Lehrer wird es freuen, und auch der Sicherheitsbeirat sieht sich für seinen aufwendigen ehrenamtlichen Einsatz belohnt.